Aktuelles

 04.09.2018: Die aktuelle Trockenheit macht dem Garten schwer zu schaffen. Der Wassergraben ist komplett ausgetrocknet und der Amphibienteich hat nur noch im etwas tiefer gelegenen Innenbereich Wasser. Die Sträucher und Bäume haben zu ihrem Eigenschutz schon so viele Blätter abgeworfen, dass man meinen könnte es wäre schon Herbst. Viele sind mittlerweile schon komplett abgestorben. Besonders die flachwurzelnden Nadelbäume hat es schwer getroffen. Hierzu wird es in Kürze unter "Verschiedenes" eine kleine Bilderserie geben.    

 

 

21.06.2018: In den letzten beiden Nächten gehörte der Garten voll und ganz den Glühwürmchen. Hunderte der kleinen Leuchtkäfer leuchteten um die Wette - was für ein wunderbares Schauspiel der Natur und gleichzeitig ein Zeichen, dass die Lebensgrundlage für diese Art (kleiner Leucht - käfer) im Garten noch in Ordnung ist.  Leider gibt es auch in unserer Gegend immer mehr Lichtverschmutzung, weshalb die Glühwürmchen dann keine Überlebenschance mehr haben und um so wichtiger sind genau solche natürlichen Rückzugsbereiche. 

 

07.04.2018: Die ersten Schwalben sind zurück und ziehen jetzt wieder ihre Runden über dem Garten. Auch die ersten Eidechsen sind aus ihrer Winterruhe erwacht und konnten heute wieder beim Sonnenbad beobachtet werden :-)

 

22.03.2018: Der Garten sendet gerade untrügliche Zeichen, dass der Frühling mit Sonne und wärmeren Temperaturen vor der Tür steht. Obwohl es am Sonntag dem 11. März mit 17Grad plus den wärmsten Tag in diesem Jahr gab, sendeten viele Pflanzen noch keine eindeutigen Signale auf einen dauerhaften Temperaturanstieg aus. Und gestern bei maximal 6 Grad plus, öffneten die ersten Weidekätzchen ihre Nektarquellen und Hummelköniginnen und auch die ersten Schmetterlinge konnten, nach einer langen Winterpause, auftanken. Eines der kleinen Zeichen im Garten, dass der Frühling jetzt endlich kommt :-)

 

 Es gibt eine eigene Rubrik über Eidechsen und Schlangen die über "Verschiedenes" zu erreichen ist!

 

Unter "Verschiedenes" gibt es einen neuen Beitrag über das Insektensterben und jetzt auch ein paar Bilder über die nächtlichen Besucher.

 

07.12.2017: In der letzten Nacht wurde der Garten wieder einmal von den Wildschweinen heimgesucht. Was auf dem Bild links nicht zu sehen ist, ist die Nähe zum angrenzenden Wohnhaus (5m).

Deutliche Spuren der nächtlichen Besucher

 

Der Beitrag über die Hornissen befindet sich jetzt unter "Verschiedenes"

 

27.11.2017: Ein schwarzer Tag für Deutschland!

Die EU hat heute die Zulassung des Wirkstoffes "Glyphosat" zur Unkrautbekämpfung um weitere 5 Jahre, mit Hilfe von Deutschland verlängert! Das stimmt mich sehr traurig und ist keine gute Perspektive für nachfolgende Generationen :-(  :-(  :-( 

 

Es gibt wieder ein paar neue Bilder in der Galerie und in Zukunft wird sie immer automatisch erweitert.

 

 Es gibt eine eigene Seite für die Turmfalken. Unter "Verschiedenes" einfach Turmfalken anklicken.

 

Die Facebook Seite ist erstellt worden und ich bin ab sofort auch unter der E-Mail : mail@naturgarten-dickert.de zu erreichen!

 

Die Link-Seite "Schlitz" ist jetzt fertig gestellt worden.

 

Es gibt ein paar neue Bilder in der Galerie.

 

Die Rubrik "Der Garten" ist erweitert worden.

 

Unter "Impressionen" gibt es ein paar neue Bilder und die Struktur der Startseite wurde abgeändert.

 

Es gibt eine neue Rubrik "Verbesserungswürdig" auf der Startseite und man kann mich in Zukunft mit Rat und Tat unterstützen :-)

 

In Kürze wird es auch bei Facebook ein Profil geben wo man mich besuchen kann, ich würde mich freuen :-)

 

Da das Artensterben immer rasanter fortschreitet und viele Menschen noch nicht verstanden haben wie wichtig der Erhalt dieser Vielfalt für uns selbst ist, habe ich vor einiger Zeit ein weiteres Grundstück käuflich erworben. Es wird jetzt auch auf diesem Stück komplett auf Chemie verzichtet und es kann sich natürlich entwickeln. Erste Bilder und Überraschungen gibt es schon und man darf gespannt sein wie es weitergeht!